Ein besonderer Jugendgottesdienst

Zum Gottesdienst für Entschlafene am Sonntag, 4. März 2007 in der Kirche Zwickau hatte der Bezirksälteste Steinert die Jugendlichen des Bezirkes Zwickau eingeladen. Es war das erste Mal, dass der Bezirksälteste in diesem Kreis einen solchen Gottesdienst hielt.

Zum Gottesdienst für Entschlafene am Sonntag, 4. März 2007 in der Kirche Zwickau hatte der Bezirksälteste Steinert die Jugendlichen des Bezirkes Zwickau eingeladen. Es war das erste Mal, dass der Bezirksälteste in diesem Kreis einen solchen Gottesdienst hielt.

Eingeleitet wurde der Gottesdienst mit einem Musikstück für Violine und Orgel. In seinem Dienen stellte der Bezirksälteste besonders die Kinder in den Mittelpunkt. Die Fürbitte der Jugend sollte sowohl denen gelten, die das Licht der Welt nicht erblicken konnten oder durften, als auch jenen, die in jungen Jahren die Erde verlassen mussten. Die Jugend wurde angehalten, für diese Kinderseelen ein Vorbild im Vergeben zu sein.

Der Gottesdienst war geprägt von einer andächtigen Stimmung, die durch solistische Musikvorträge noch verstärkt wurde. Dieser besondere Gottesdienst wird noch lange in den Herzen der Zwickauer Jugend nachklingen.

Am Vortag des Gottesdienstes für Entschlafene hatten einige Jugendliche den Friedhof in Zwickau-Planitz besucht und dort gemeinsam mit den Jugendbetreuern eine Andacht gehalten und gebetet (siehe Bericht vom 07.03.07).

M.K.

Weitere Fotos: