Seniorenausfahrt nach Leipzig

Die Senioren der Gemeinde Oelsnitz unternahmen eine gemeinsame Bus-Reise nach Leipzig. Der erlebnisreiche Tag klang aus bei einer schönen Zusammenkunft mit den Senioren der Gemeinde Naunhof.

Am Dienstag, dem 19. September 2006 traten die Senioren der Gemeinde Oelsnitz/Erzgebirge eine Bus-Reise nach Leipzig an. Am Morgen war das Wetter diesig, als wüsste der Himmel nicht so recht, wie er sich entscheiden sollte.

10.00 Uhr erwartete uns auf der Ostseite des Hauptbahnhofes Frau Knöchel vom Kongress- und Veranstaltungs-Service Leipzig zu einer zweistündigen Stadtrundfahrt. Auf dieser Fahrt konnten wir sehr viel Interessantes über die Entstehung, Entwicklung und den Handel der Messe-Stadt Leipzig erfahren.

Besonders gefallen haben uns das Gohliser Schlösschen und die russisch-orthodoxe Gedächtniskirche. Unsere Fahrt ging auch zum 91 Meter hohen Völkerschlachtdenkmal. Es erinnert an die 100.000 Soldaten, die im Oktober 1813 in der Schlacht bei Leipzig gefallen sind.

Der frühe Nachmittag wurde für eine Motorbootfahrt auf der Weißen Elster und dem Karl-Heine-Kanal genutzt. Viel Interessantes wusste der Kapitän zu erzählen und viel Interessantes gab es zu sehen: den Sendeort der mdr-Sendung "Riverboat", eine sehr hübsch gestaltete Seniorenresidenz und die ehemalige Betriebsstelle der Buntgarnwerke, welche in moderne Wohneinheiten umgestaltet wurde u.a.m. Mittlerweile schien auch die Sonne, und so wurde die Bootsfahrt auf Leipzigs schöner Flusslandschaft zu einem besonderen Erlebnis.

Als nächstes Ziel stand das Turmuhren-Museum in Naunhof auf unserem Programm. Wir sahen die verschiedensten Uhrwerke von Turm- und elektrischen Großuhren sowie Läuteeinrichtungen und Zubehör. Besonders hübsch waren die verschiedenen Miniatur-Kutschen, welche als Sonderausstellung zu sehen waren.

Am Ende des Tages trafen wir uns mit den Senioren der Gemeinde Naunhof in deren Kirche. Bei anregenden Gesprächen und einem Imbiss fand dieser Tag seinen Abschluss. 18.00 Uhr traten dankbar und zufrieden über den guten Verlauf des Tages die Heimfahrt an. In unseren Herzen stand die stille Bitte, noch viele so schöne und interessante Zusammenkünfte gemeinsam erleben zu können.

M.K.

Eindrücke vom Ausflug: