Aufenthalt in der Jugendherberge Hormersdorf

Im Bezirk Zwickau ist es Tradition geworden, dass die Jugend in jedem Jahr zu Beginn des Sommers ein Wochenende in der Jugendherberge Hormersdorf verbringt. In diesem Jahr hielten sich die Jugendlichen dort in der Zeit vom 16. bis zum 18. Juni auf.

Im Bezirk Zwickau ist es schon Tradition, dass die Jugend in jedem Jahr zu Beginn des Sommers ein Wochenende in der Jugendherberge Hormersdorf verbringt. In diesem Jahr waren die Jugendlichen dort in der Zeit vom 16. bis zum 18. Juni zusammen.

Nach Ankunft in der Herberge am Freitagabend gab es das erste Highlight: Apostel Bimberg kam zu Besuch und beantwortete in einer lockeren Gesprächsrunde viele Glaubensfragen der jungen Brüder und Schwestern.

Am Samstagnachmittag ging es zu den Geyerschen Teichen. Hier beschäftigten sich die Jugendlichen mit dem schon fast zur Tradition gewordenen "Floßbauen". Dabei gab es viel Spaß und natürlich nasse Kleider. Selbst die größten Anstrengungen, nicht ins Wasser zu fallen, blieben bei den meisten Akteuren erfolglos. Danach wagten sich einige Mutige auf eine Quad-Rennstrecke. Große, extra angelegte Pfützen bereiteten vielen Teilnehmern nicht nur Spaß, sondern auch Probleme beim Steuern. Es war natürlich auch möglich, sich beim Baden im nahe gelegenen Greifenbachstauweiher zu vergnügen oder im Erlebnisbad um die Ecke.

Am Sonntagmorgen erlebte die Jugend dann im umgestalteten Speisesaal der Jugendherberge einen Gottesdienst mit dem Bezirksältesten Steinert.

An dieser Stelle sei dem Glauchauer Jugendleiter Gunnar Mehlan noch einmal recht herzlich gedankt für sein langjähriges Wirken in der Jugendarbeit. Aus beruflichen Gründen kann er diese Aufgabe leider nicht mehr wahrnehmen.

Weitere Fotos: