Weihnachtsgottesdienst mit Apostel

Apostel Gerald Bimberg erfreute die Gemeinde Zwickau mit seinem Besuch zum Weihnachtsfest und der Ordination von fünf Diakonen.

Der Apostel stellte den Gottesdienst unter das Bibelwort Jesaja 9, 5.6:

„Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und er heißt Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-Vater, Friede-Fürst; auf dass seine Herrschaft groß werde und des Friedens kein Ende auf dem Thron Davids und in seinem Königreich, dass er's stärke und stütze durch Recht und Gerechtigkeit von nun an bis in Ewigkeit. Solches wird tun der Eifer des HERRN Zebaoth.“

Nach der Bibellesung aus Matthäus 1, 18-23 unterstrich der Apostel - ausgehend von der Geburt Jesu - den hohen Wert des Friedens. Die Botschaft an die Hirten "Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden..." ist die Grundlage für einen wirklichen Frieden.

Nach der Feier des Heiligen Abendmahles sagte der Apostel, dass er traditionell auch Weihnachtsgaben mitgebracht habe. Dann rief er fünf junge Brüder an den Altar. Alle Fünf empfingen das Diakonenamt. Damit bekam die Gemeinde Zwickau in diesem Weihnachtsgottesdienst fünf neue Amtsgaben geschenkt.

M.H/J.S.