Jugendgottesdienst

Am Sonntag, den 17. März versammelten sich die Jugendlichen des Kirchenbezirkes Zwickau in der Kirche Zwickau zum Jugendgottesdienst. Diesmal gab es noch zwei Highlights – eins vor dem Gottesdienst und eins danach.

Vor dem Gottesdienst versammelten sich die Jugendlichen und Amtsträger zu einem offenen Singen. Zwei Nachwuchsdirigenten übten die Lieder "Du sollst etwas vom Leben haben" und "Lasst uns miteinander" ein. Sie waren eine schöne Überleitung zu dem von Evangelist Gebelein gehaltenen Gottesdienst, dem das Bibelwort Markus 14, 41 zugrunde lag:

"Ach, wollt ihr weiter schlafen und ruhen? Es ist genug; die Stunde ist gekommen."

Im Dienen des Bezirksjugendleiters Uwe Gebelein sowie im Mitdienen des Vorstehers der Gemeinde Zwickau und dreier Diakone wurde deutlich, dass wir heutzutage immer mehr Einflüssen ausgesetzt sind und nicht wissen, was wir als erstes erledigen sollen. Deshalb ist es wichtig, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Das soll für uns der Gottesdienst und die Gemeinschaft mit Gott und den Geschwistern sein. Uns soll bewusst sein, dass wir Teil dieser Gemeinschaft sind und einen festen Platz darin haben. Jeder wird gebraucht, und zwar jetzt! Manchmal ist es schwer herauszufiltern, was gerade unser Ziel ist. Im Weltlichen gibt es viele Ziele, die mit einem großen Zeitaufwand verbunden sind, doch über allem Weltlichen sollte unser Glaubensziel stehen: die ewige Gemeinschaft mit Gott.

Nach dem Gottesdienst folgte das zweite Highlight. Für alle Teilnehmer gab es einen Brunch. Jede Gemeinde hatte etwas Leckeres mitgebracht, das bei schönen und anregenden Gesprächen verzehrt wurde. So konnten alle, die wollten, schon einen Teil des im Gottesdienst gehörten in die Tat umsetzen, nämlich Gemeinschaft suchen und pflegen.

Text:JM&DM Fotos:JS